fbpx
Künstlerischer Jahresrückblick 2019

Künstlerischer Jahresrückblick 2019

Mein künstlerischer Jahresrückblick 2019! Ich habe dieses Jahr meine erste Ausstellungen organisiert, viel gemalt und gezeichnet. Ich freue mich sehr, über das große Interesse an meinen Werken und möchte mich bei allen bedanken die mich und meine Projekte unterstützt haben! Auch 2020 habe ich künstlerisch viel vor! Genieße deine Kreativität und nimm dir Zeit um auf deine künstlerische Stimme zu hören!

Ausstellung Stadt.Stand.Punkte. – urbane Transformationen in Aquarell

Stadt.Stand.Punkte. Urbane Transformationen in Aquarell

14. September – 18. Oktober 2019

Im Rahmen der Open House Wien Tage zeige ich vom Samstag 14. September bis 18. Oktober 2019 eine umfangreiche Serie meiner Stadtansichten vorwiegend in Aquarelltechniken im Yella Yella, im Que[e]rbau Seestadt, 22. Bezirk Wien.

In diesen Werken beschäftige ich mich mit der gegenwärtigen Mischung moderner und traditioneller Architektur in den Wiener Bezirken, sowie mit der verändernde Wahrnehmung was als modern und als traditionell betrachtet wird.

Mir ist es ein Anliegen, mit meinen Arbeiten den Bewohner_innen und Besucher_innen der Seestadt eine visuelle Brücke sowie Gegenüberstellung der Gegenwarts- und der traditionellen Stadtarchitektur anzubieten.

Ich suche das Ausgefallene und Unbeachtete im mondänen Alltag und inszeniere diese visuelle Begegnung so, dass die Betrachter_innen eingeladen sind, sich in dem Dargestellten zu verlieren und sich damit zu beschäftigen. Ich möchte Menschen ermutigen, die eigene Lebensumgebung aktiv mitzugestalten, Gestaltungsprozesse zu initiieren und zu partizipieren. Gemeinsam sind wir Wien ist dabei mein Motto.

Meine Urban Sketches und Plein Air-Zeichnungen sind ungeschönt, es gibt Verkehrsschilder, Autos, Müllcontainer und Stromkabel aber auch den kaiserlichen Prunk, die Eleganz des Jugendstils und die klare Formensprache der Gegenwart. Meine Werke erzählen Geschichten, sind voller Details und stellen Wien aus ungewöhnlichen Blickwinkeln dar.

Die einmonatige Ausstellung wird mit einer Vernissage eröffnet und zeigt zirka 25 Werke.

Ziele und Programmpunkte sind u. a.:

  • eine niederschwellige Begegnung mit Kunst, Architektur und Stadtraumgestaltung in Wien zu schaffen.
  • Bewusstwerdung für partizipative Gestaltung und Teilnahme am Stadtentwicklungsprozess zu kreieren
  • Teilnahme an Urban-Sketching Workshops im Rahmen der Ausstellung zu ermöglichen
  • Hemmungen bezüglich Kunst abzubauen und Besucher_innen bei einem Live Sketch die Möglichkeit bieten, mir als Künstler beim Arbeiten über die Schulter zu schauen.

Vernissage/Eröffnung

14. September 2019, 18 Uhr.

Am Sonntag gibt es von 10 bis 17 Uhr im Rahmen von Open House Wien den ganzen Tag Führungen.

https://openhouse-wien.at/de/queerbau-seestadt.html

Im Folge Donnerstags 18 bis 22 Uhr geöffnet.

Brunches im Yella Yella:

15. September: 10–17 Uhr

29 September: 16–21 Uhr

13. Oktober: 10–14 Uhr

Geplante Finnissage ist am 18. Oktober.

Adresse:

Yella Yella!

Que[e]rbau Seestadt.

Maria-Tusch-Straße 2

1220 Wien

Erreichbarkeit:

U2, Seestadt

Bus 84A, Johann-Kutschera-Gasse

Infos auf

www.yellayella.at

Eintritt freie Spende